Webinar BVOU Study Club

Veranstaltungsziele


Registrierung hier klicken

 

Aktuelle Therapieoptionen des osteochondralen Schadens des Kniegelenkes und deren klinisches Outcome

Priv.-Doz. Dr. med. Sven Scheffler

 

Der osteochondrale Schaden des Kniegelenkes betrifft Patienten von Jung bis Alt.

 

Während bei Jugendlichen die Osteochondrosis dissecans als häufigste Ursache zu beobachten ist, treten im Erwachsenenalter diese Schäden vor allem in Folge von Traumata bzw. aufgrund unklarer Genese auf. Im fortgeschrittenen Alter werden häufig neben der unklaren Genese, langfristige Medikamenteneinnahmen, wie Kortison, als Ursache beschrieben.

Während im Jungendalter die Patienten häufig schnell symptomatisch werden und bei frühzeitiger Diagnose die konservative Behandlung gute Erfolgsaussichten bieten, bleibt der osteochondrale Schaden des Erwachsenen häufig lange unentdeckt bis es zum Einbruch häufig von großen Anteilen der Gelenkfläche kommt, die dann zu erheblichen Funktionsproblemen führen. Aufgrund des meistens noch jungen Alters der Patienten sind gelenkersetzende Verfahren nicht indiziert. Das Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung des geschädigten Knochens und des Knorpels. In den letzten Jahren wurden verschiedene ein- und mehrzeitige Verfahren etabliert, die einen biologischen Wiederaufbau des Gelenkschadens erlauben.  Dieser Kurs soll Ihnen einen Überblick bieten über die aktuellen Verfahrensmöglichkeiten aufzeigen und eine Unterstützung in der adäquaten Indikationsstellung der jeweiligen Verfahren bieten.

Abschliessend werden die in der aktuellen medizinischen Fachliteratur publizierten mittel- und langfristigen klinischen Ergebnisse der Verfahren erläutert, damit Sie in der Lage sein werden, dem Patienten eine realistische Perspektive über den möglichen Behandlungserfolg darbieten zu können.

Programm

  1. Definition Osteochondrale Läsion
  2. Ursachen im Überblick
  3. Osteochondrosis dissecans
    - Klassifikation
    - Diagnostik
  4. Osteonekrose
    - spontan (SIF)
    - aseptisch
  5. Traumatische osteochondrale Läsion
  6. Therapieoptionen
    - konservativ vs. operativ
    - Behandlungsgrundsätze
    - Indikationen
    - Nachbehandlung
  1. Journal Club: Therapieoptionen und Erfolgsaussichten im Literaturvergleich
  2. Zusammenfassung

 

Details
ZielgruppenAssistenzärzte in Weiterbildung, Belegärzte, Chefärzte, D-Ärzte, Fachärzte, Oberärzte und Ärzte in Facharztausbildung
eCME-Punktebeantragt
VeranstalterAkademie Deutscher Orthopäden - ADO
Buchung

Ticket BVOU-Mitglieder


0 € (p. P.)

Ticket Nicht-Mitglieder

Jahresabo im BVOU Study Club


99 € (p. P.)

Buchung direkt beim Veranstalter.
Kooperationspartner
Veranstaltungsvorschläge